Kirchturm „bewegt“ sich beim Läuten – Einsturzgefahr


Bild: © Fotolia.com/Daniel Ernst
Die älteste Kirche im Bistum Görlitz ist wegen Einsturzgefahr ihres Turms gesperrt worden. Beim Läuten der Glocken habe sich der ohnehin schon beschädigte Turm zuletzt „bewegt“, teilte die Gemeinde mit.

katholisch.de

Die Stiftskirche St. Wenzeslaus im sächsischen Markersdorf ist wegen Schäden an ihrem Kirchturm gesperrt worden. Ein Statiker habe dringend empfohlen, die Kirche vorerst zu schließen, da eine Einsturzgefahr des Turms nicht ausgeschlossen werden könne, teilte die Pfarrgemeinde Heiliger Wenzel in Görlitz, zu der die Stiftskirche im Ortsteil Jauernick-Buschbach gehört, am Montag auf ihrer Internetseite mit. Die Gottesdienste, die bislang in der Stiftskirche stattgefunden hätten, fänden vorläufig in der evangelischen Bergkapelle in Markersdorf statt.

weiterlesen