Zwei Gasriesen mit Heliumschweif


Künstlerische Darstellung des Exoplaneten WASP-69b (rechts), der unter dem Einfluss der Strahlung der Sonne (links) seine Heliumatmosphäre verliert. (Bild: Gabriel Perez Diaz (IAC))
Genfer Forschende beschreiben mit Kollegen einen Exoplaneten, dessen aufgeheizte Atmosphäre mit Helium geradezu aufgepumpt ist wie ein Ballon. Das Gas wird dabei von der Strahlung des nahen Sterns davon geblasen – mit 10’000 Kilometern pro Stunde.

Neue Zürcher Zeitung

Auf der Erde ist es zwar selten, aber im Universum ist Helium das zweithäufigste Element nach Wasserstoff. Seit dem Jahr 2000 gilt das Edelgas als einer der bestmöglichen Indikatoren einer Atmosphäre um Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems – zumindest in der Theorie. Der tatsächliche Nachweis gelang Astronomen aber erst vor Kurzem. Und nun berichtet ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Universität Genf im Fachblatt «Science» von einem Exoplaneten, dessen Atmosphäre geradezu aufgepumpt ist mit Helium, wie ein Ballon.

weiterlesen