Jahrhunderte im Salz begraben


Ausgrabung in einer der Salzminen von Chehr&
In einem alten Bergwerk im Iran sind mehrere Salzmumien aufgetaucht – Tote, die verblüffend gut konserviert wurden. Einige von ihnen stammen aus einer Zeit lange vor Christi Geburt, wie Archäologen festgestellt haben. Doch wer waren diese Menschen? Und wie lebten und starben sie?

scinexx

Wie Moore oder Gletscher ist auch Salz ein hervorragendes Konservierungsmittel – mit manchmal makabren Folgen. Denn in einem alten Salzbergwerk im Iran haben Archäologen gleich mehrere mumifizierte Tote entdeckt. Sie starben zum Teil schon vor rund 3.000 Jahren, ihre Körper jedoch überdauerten fast vollständig erhalten im Salz. Das Schicksal dieser Salzmumien, ihre Herkunft und ihre Lebensweise beginnen Forscher der Ruhr-Universität Bochum gemeinsam mit Kollegen nun allmählich zu enträtseln.

weiterlesen