Der Christengott kann seine Tempel nicht schützen – Eintrittskarten sollen es lösen


Bild. 4ever.eu
Zu einer Essener Kirche gibt es an Heiligabend ausschließlich per Eintrittskarte Zutritt. Grund sind bestimmte Fragen der Sicherheit. Doch nicht alle Gemeindemitglieder sind mit dieser Regelung einverstanden.

katholisch.de

Die stark besuchten Heiligabend-Gottesdienste einer evangelischen Kirchengemeinde in Essen können in diesem Jahr nur mit einer kostenlosen Eintrittskarte besucht werden. Grund seien Sicherheitsbestimmungen, nach denen niemand im Gottesdienst stehen dürfe, sagte Christiane Imhof, die stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums der Gemeinde in Essen-Haarzopf, am Montag. Anlass für die Regelung seien „unschöne Diskussionen“ im vergangenen Jahr am Eingang gewesen, als zu viele Menschen in die Kirche wollten. „Es entstand eine erhebliche Missstimmung am Heiligabend.“

weiterlesen