Sexueller Missbrauch: Erzbistum Köln zeigt Ex-Priester aus Kamerun wegen Betrugs an


Symbolbild. Foto: dpa
Das Erzbistum Köln hat einen früheren Geistlichen wegen Betruges angezeigt, der vor Jahren wegen sexuellen Missbrauchs aufgefallen sein soll. Der Mann aus Kamerun soll laut Mitteilung des Generalvikariats von Sonntag bereits 2013 wegen des Missbrauchs in seinem Heimatland aus dem Priesterstand entlassen worden sein.

Kölner Stadt-Anzeiger

Dem Bistum soll er dann falsche und ungültige Dokumente vorgelegt haben und war damit vertretungsweise in der französischsprachigen Seelsorgestelle Köln-Bonn tätig geworden. Weitere Kenntnisse über die Hintergründe, die zur Entlassung aus dem Klerikerstand geführt hatten, liegen dem Bistum nach eigener Aussage nicht vor. Auch gebe es keine Hinweise auf mögliche Missbrauchsfälle in Deutschland.