Fernstes Objekt des Sonnensystems entdeckt


Der neuentdeckte Himmelskörper 2018 VG18 – Spitzname „Farout“ – ist 120 astronomische Einheiten entfernt und rund 500 Kilometer groß. © Roberto Molar Candanosa/ Carnegie Institution for Science
Eisiger Außenposten: Astronomen haben den bisher fernsten Himmelskörper unseres Sonnensystems entdeckt. Der „Farout“ getaufte Brocken umkreist die Sonne in 120 astronomischen Einheiten Entfernung – dreieinhalbmal weiter weg als Pluto. Das Objekt ist wahrscheinlich rund 500 Kilometer groß und hellrosa gefärbt, was auf eine eisreiche Oberfläche hindeutet, so die Forscher.

scinexx

Jenseits des Neptun die ferne Außenzone des Sonnensystems. In einem weiten Gürtel kreisen hier unzählige kleinere und größere eisige Brocken, unter ihnen Zwergplaneten wie Pluto, Eris, Haumea und der erst vor kurzem entdeckte 2015 TG387. Auch „verstoßene“ Asteroiden, Himmelskörper mit extrem exzentrischen Umlaufbahnen und womöglich sogar ein noch verborgener neunter Planet bewegen sich in dieser kaum erforschten Außenzone.

weiterlesen