Haben Affen einen Sinn für Musik?


Schon Weißbüscheläffchen haben einen rudimentären Sinn für musikalische Struktur. © Vedrana Šlipogor
Erbe unserer Vorfahren: Schon die gemeinsamen Vorfahren von Mensch und Affe könnten einen Sinn für Musik besessen haben. Denn Experimente mit Weißbüscheläffchen zeigen, dass diese strukturelle Abhängigkeiten in Melodien erkennen. Fehlen Töne in einer Melodie, stutzen sie ähnlich wie wir Menschen auch. Spannend ist diese Fähigkeit auch deshalb, weil sie für die Entwicklung der menschlichen Sprache eine wichtige Rolle spielte.

scinexx

Die Musik ist tief in unserer Natur verankert: Schon Ungeborene im Mutterleib reagieren auf Melodien und auch unsere Vorfahren nutzten offenbar schon Musik bei Ritualen und Festen, wie steinzeitliche Musikinstrumente belegen. Doch wann begannen unsere Ahnen ein Verständnis für Musik zu entwickeln oder sogar zu singen? Erbten sie diese Fähigkeiten womöglich schon von ihren äffischen Vorfahren? Immerhin erzeugen alle Affenarten eine Vielzahl an Lauten, doch wie musikalisch die Tiere sind, ist bisher umstritten.

weiterlesen