Anak Krakatoa: Der vulkanische Hotspot der Erde


Zerstörung auf der Insel Sulawesi. – APA/AFP/DASRIL ROSZANDI
Der Vulkan, der die Tsunami-Katastrophe von Indonesien ausgelöst hat, entstand nach einer legendären Vulkanrruption 1883 mit 36.000 Toten.

Die Presse.com

Der Vulkan, der die Tsunami-Katastrophe in Indonesien ausgelöst hat, entstand aus dem Krater der Vulkaninsel Krakatoa, die sich bei ihrer legendären Eruption im Jahr 1883 fast vollkommen zerstört hatte. Bei der gewaltigen Explosion des zwischen den Inseln Java und Sumatra gelegenen Vulkans wurden damals Gestein, Asche und Rauch 27 Kilometer hoch geschleudert und eine gigantische Flutwelle ausgelöst. 36.000 Menschen starben.

Aus der Caldera des Krakatoa bildete sich nach Angaben von Experten 1928 eine neue Vulkaninsel, Anak Krakatoa (das Kind des Krakatoa). Seitdem gab es alle zwei bis drei Jahre kleinere Ausbrüche, bei denen der Vulkan stetig weiter wuchs, wie der australische Vulkanologe Ray Cas berichtet. Seine Spitze ragt inzwischen 300 Meter über den Meeresspiegel. Seit Juni ist der Anak Krakatoa wieder besonders aktiv.

weiterlesen