Scicluna: Darum geht es beim Missbrauchsgipfel im Vatikan


Bild: © picture alliance/AP Photo/Gregorio Borgia
Papst Franziskus setzte ihn als Sonderermittler in Chile ein. Und auch beim bevorstehenden Treffen aller Vorsitzenden der Bischofskonferenzen im Vatikan spielt Erzbischof Charles Scicluna eine wichtige Rolle.

katholisch.de

Das katholische Gipfeltreffen zum Thema Missbrauch Ende Februar im Vatikan soll Bischöfe weltweit auf einen einheitlichen Stand in puncto eigener Verantwortlichkeit bringen. Bislang sei das Bewusstsein dafür noch unterschiedlich stark entwickelt, sagte der maltesische Erzbischof Charles Scicluna der Zeitung „Times of Malta“ (Sonntag). Man dürfe keinen weltweit einheitlichen Weg erwarten, das Problem anzugehen; sehr wohl aber grundlegende Werte, die umzusetzen seien.

weiterlesen