Wie soll die Linke mit der Rechten umgehen?


Bild: Pixabay/CC0
Obwohl viele persönlich Haltung zeigen, gibt es keine klare Strategie

Peter Nowak | TELEPOLIS

Der in der Kunsttradition von Neo Rauch stehende Maler Alex Krause versteht sich nicht als politischer Künstler. Trotzdem trennte sich die Galerie Kleindienst von ihm aus politischen Gründen. Krause hatte in Stellungnahmen auf Facebook Sympathie für die AfD erkennen lassen. Der Künstler fühlte sich dann an die DDR erinnert.

„Die Einträge auf der privaten Facebook-Seite des Künstlers wurden während der vergangenen zwei Jahre inhaltlich zunehmend einseitig. Er referierte und verlinkte eindeutig rechtsextreme Seiten“, verteidigte Galerist Christian Seyde in der Wochenzeitung Freitag die Trennung. Zu den Kritikern der Entscheidung gehört der in der 1990er Jahren in Ostdeutschland beliebte Psychotherapeut Hans-Joachim Maaz, dem auch rechte Sympathien nachgesagt wurde. Die Radiomoderatorin Kathrin Huß soll ihre Stelle gekündigt haben, weil sie nicht kritisch intervenieren wollte, als Maaz sich in ihrer Sendung migrationskritisch äußerte.

weiterlesen