Die Kirche und der Alkohol – Ein Streifzug durch die Geschichte


Bild: © katholisch.de/Heinrichs
Erst der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, dann Sekt, Bier, Wein und Schnaps an den Feiertagen: Die Wochen am Jahresende sind nicht unbedingt für Abstinenzler gemacht. Doch wie steht eigentlich die Kirche zum Thema Alkohol?

Von Tobias Glenz | katholisch.de

„Wacht auf, ihr Betrunkenen, und weint! Jammert alle, ihr Zecher!“ (Joël 1,5). Vordergründig warnt der alttestamentliche Prophet Joël an dieser Stelle vor den Folgen einer Heuschreckenplage – die Weinreben sind zerstört, es gibt künftig nichts mehr zu trinken. Doch lassen sich diese Worte auch leicht als göttliche Warnung vor (übermäßigem) Alkoholkonsum verstehen: Der „Zecher“ hat bei Gott nichts zu lachen. Muss man sich als gläubiger Mensch also Sorgen machen, wenn man hin und wieder etwas tiefer ins Glas schaut?

weiterlesen