Bundesregierung will Geldzuwendungen an Moscheen kontrollieren


Die Bundesregierung will die Finanzierung radikaler Moschee-Gemeinden durch die Golfstaaten unterbinden. Das Auswärtige Amt strebt an, dass beabsichtigte Spenden an religiöse Einrichtungen zuvor dem Auswärtigen Amt gemeldet werden.

DOMRADIO.DE

Dies geht aus Informationen hervor, die der „Süddeutschen Zeitung“, dem NDR und dem WDR vorliegen. Das Auswärtige Amt habe Saudi-Arabien, Kuwait, Katar und andere Staaten darum ersucht, beabsichtigte Spenden oder staatliche Zuwendungen an religiöse Einrichtungen in Deutschland zuvor dem Auswärtigen Amt zu melden, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“.

Unter Beteiligung von Verfassungsschutz und BND würden dann Absender und Empfänger überprüft.

weiterlesen