Pompeji, Rhodos, Tel Aviv und Dutzende mehr: Welche Welterbestätten das Mittelmeer zu verschlingen droht


Bild: NZZ

Sie stehen seit Jahrhunderten, manche sogar seit Jahrtausenden als Zeugen der Menschheitsgeschichte: die Stätten des Unesco-Weltkulturerbes. Jetzt drohen sie unterzugehen – und dies im wahrsten Sinne des Wortes.

Esther Widmann | Neue Zürcher Zeitung

Dieses Video aus einem Restaurant in Venedig von vor ein paar Monaten haben Sie gesehen? Wo die Kellner durchs knöchelhoch im Raum stehende Wasser waten und gut gelaunt Pizza servieren, als sei nichts geschehen? Die haben Nerven! Aber gut, acqua alta, das Hochwasser in Venedig, gibt es ja auch häufiger, da passt man sich eben an. Die Welt sieht dann Bilder vom Markusplatz unter Wasser, Touristen in Gummistiefeln und eben auch stoische Pizzabäcker. Doch wenn diese auch einen gewissen pittoresken Reiz haben mögen – das Thema ist viel zu ernst, als dass man das amüsant finden könnte.

weiterlesen