Frankreichs Regierung wirft radikalen „Gelbwesten“ Umsturzabsicht vor


Unter den „Gelbwesten“ sind neben vielen friedlichen Demonstranten auch einige gewaltbereitere und radikalere Anhänger. – APA/AFP/ZAKARIA ABDELKAFI
Regierungssprecher Griveaux warnt die Protestbewegung, keiner stehe über dem Gesetz. Erst am Donnerstag war einer der Wortführer aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden.

Die Presse.com

Im Konflikt mit den „Gelbwesten“ verschärft die französische Regierung ihren Ton. Regierungssprecher Benjamin Griveaux warf radikalen Anhängern der Protestbewegung am Freitag vor, einen Aufstand zu beabsichtigen und die Regierung stürzen zu wollen. In Frankreich stehe „keiner über dem Gesetz“, warnte Griveaux.

Einer der Wortführer der „Gelbwesten“ war erst am Donnerstag aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Eric Drouet wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, eine nicht angemeldete Demonstration organisiert zu haben.

weiterlesen