Syrien: Die nächste Offensive der Dschihadisten


„Ein Betrug an Gott … “ – Nicht einverstanden mit der Idlib-Vereinbarung: Al-Golani, Chef der Hay’at Tahrir ash-Sham, zuvor al-Nusrah. Propaganda-Foto: Twitter
Die al-Nusra-Front bzw. Hay’at Tahrir al-Sham will Idlib zum Emirat machen und räumt alle Widersacher aus dem Weg. Dabei hat sie viel Bewegungsfreiheit

Thomas Pany | TELEPOLIS

Vieles in Syrien ist schwer durchschaubar und verwickelt wegen der vielen unterschiedlichen Interessen. Doch gibt es auch Muster, die sich ständig wiederholen. Dazu gehört etwa die Einsicht, dass die al-Nusra-Miliz, egal welchen Namen sie gerade trägt, die anderen oppositionellen Gruppen in die Tasche steckt und sie überraschend großen Spielraum hat. Das geht seit Jahren so.

Aktuell macht die von Abu Mohammed al-Golani (manchmal auch „al-Julani“ geschrieben, der Name geht auf die Golanhöhen zurück) geführte Dschihadistenmiliz unter dem Namen Hay’at Tahrir al-Sham (HTS) auf sich aufmerksam, weil sie einen wichtigen Ort nach dem anderen im Nordwesten Syriens erobert und ihrem Ziel, ganz Idlib unter ihre Herrschaft zu bekommen, näher rückt und damit eine brenzlige Situation schafft.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.