Katastrophal und unverzeihlich: May warnt vor Nein zu Brexit-Abkommen


Nach dem Vorbild der französischen Gelbwesten-Bewegung haben Tausende Demonstranten in London am Wochenende gegen die britische Regierung demonstriert. Angesichts des Brexits forderten sie ein Ende der Sparpolitik und eine Neuwahl. (Bild: Frank Augstein / AP Photo)

Grossbritannien will Ende März aus der Europäischen Union austreten. Das britische Parlament wird am Dienstag über das Brexit-Abkommen abstimmen, das Premierministerin Theresa May und Brüssel ausgehandelt haben. Es gilt als sehr unwahrscheinlich, dass der Deal zustande kommt. Im Falle eines EU-Austritts ohne Abkommen droht Chaos.

Neue Zürcher Zeitung

Kurz vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung im britischen Parlament hat Premierministerin Theresa May eindringlich vor den Folgen einer Ablehnung gewarnt. «Dies wäre ein katastrophaler und unverzeihlicher Vertrauensbruch in unsere Demokratie», schrieb May im »Sunday Express». Ihre Botschaft an das Parlament an diesem Wochenende sei also einfach: «Es ist an der Zeit, die Spiele zu vergessen und das zu tun, was für unser Land richtig ist.» (…). «Es ist die grösste und wichtigste Entscheidung, die jeder Abgeordnete unserer Generation treffen muss.» Die Bürger dürften nicht im Stich gelassen werden.

weiterlesen