Katholische US-Historiker analysieren Missbrauchskrise


Sonnenstrahlen brechen sich an einem Kreuz, in der Hand einer bronzenen Jesusfigur © Bradley Birkholz (KNA)
Geschichtswissenschaftler suchen nach historischem Kontext für die Missbrauchskrise der US-Kirche. Die „American Catholic Historical Association“ will nun den Ursachen und Wurzeln des Skandals nachspüren.

DOMRADIO.DE

Einkehr und Gebet hatte Papst Franziskus den US-Bischöfen zu Jahresbeginn auferlegt, um die Untiefen der Missbrauchskrise in ihrer Kirche zu ergründen. Wie der Zufall es wollte, versammelten sich nur wenige Kilometer von den Einkehrtagen im Mundelein-Seminar nördlich von Chicago katholische Historiker, um die Wurzeln des Skandals aufzuarbeiten. Während sich die Bischöfe der Gegenwart und Zukunft der größten Kirchenkrise der USA stellen müssen, befasste sich der Historikerverband mit der Frage, wie es dazu kommen konnte.

weiterlesen