Sarrazin und Abdel-Samad: „Nicht jeder Muslim ist ein Koran auf zwei Beinen“


Thilo Sarrazin (l.) und Hamed Abdel-Samad sind Islamkritiker. In der Analyse der Probleme unterscheiden sie sich aber deutlich Quelle: Ricarda Breyton
In Dresden diskutieren Thilo Sarrazin und Hamed Abdel-Samad über Herausforderungen der Integration. Die beiden harten Islamkritiker debattieren vor einem homogenen Publikum. Doch bei der Analyse der Probleme unterscheiden sie sich deutlich.

Von Ricarda Breyton | DIE WELT

Ginge es nach Thilo Sarrazin, so dürfte es Geschichten wie die von Hamed Abdel-Samad künftig gar nicht mehr geben. Dieser wurde 1972 als Sohn eines sunnitischen Imams in Kairo geboren und kam als 23-Jähriger nach Deutschland. Er studierte dort Politikwissenschaft, wurde Lehrbeauftragter und Autor. Inzwischen ist er einer der bekanntesten Islamkritiker des Landes. Aber er ist eben auch ein Einwanderer aus einem muslimischen Land.

weiterlesen