Kardinaler Gedächtnisverlust – Wuerl: Hatte Vorwürfe gegen McCarrick vollkommen vergessen


Bild: © picture alliance/AP Photo/Kevin Wolf
Seit Kurzem ist bekannt: US-Kardinal Donald Wuerl wusste bereits seit 2004 von den Missbrauchsvorwürfen gegen seinen Amtsvorgänger Theodore McCarrick. Jetzt erläutert Wuerl in einem öffentlichen Brief, warum er Kenntnisse über den Fall zuvor stets bestritten hat.

katholisch.de

Der emeritierte Washingtoner Erzbischof Kardinal Donald Wuerl hat seinen Umgang mit Vorwürfen gegen seinen Amtsvorgänger, den früheren Kardinal Theodore McCarrick, aus dem Jahr 2004 verteidigt. In einem am Mittwoch veröffentlichten Brief an Priester im Erzbistum Washington schreibt Wuerl, er habe im vergangenen Jahr wahrheitsgemäß erklärt, nichts von den kurz zuvor bekanntgewordenen Missbrauchsvorwürfen gegen seinen Amtsbruder gewusst zu haben.

weiterlesen