A Mirror Image of Our Universe May Have Existed Before the Big Bang

High mountain peaks glowing in the moonlight. Credit: Shutterstock
Like a mountain looming over a calm lake, it seems the universe may once have had a perfect mirror image. That’s the conclusion a team of Canadian scientists reached after extrapolating the laws of the universe both before and after the Big Bang.

By Erik Vance | SPACE.com

Physicists have a pretty good idea of the structure of the universe just a couple of seconds after the Big Bang, moving forward to today. In many ways, fundamental physics then worked as it does today. But experts have argued for decades about what happened in that first moment — when the tiny, infinitely dense speck of matter first expanded outward — often presuming that basic physics were somehow altered.

Researchers Latham Boyle, Kieran Finn and Neil Turok at the Perimeter Institute for Theoretical Physics in Waterloo, Ontario, have turned this idea on its head by assuming the universe has always been fundamentally symmetrical and simple, then mathematically extrapolating into that first moment after the Big Bang. [Big Bang to Civilization: 10 Amazing Origin Events]

read more

Missbrauch: Hoher Mitarbeiter der Glaubenskongregation blieb im Amt

Bild: © katholisch.de
Die Glaubenskongregation prüft Missbrauchsvorwürfe gegen einen leitenden Mitarbeiter: Er soll eine schon zuvor missbrauchte Ordensfrau während einer Beichte unsittlich bedrängt haben. Die Vorwürfe waren bekannt, der Priester blieb dennoch im Amt.

katholisch.de

Die vatikanische Glaubenskongregation untersucht laut einem Medienbericht Vorwürfe sexueller Belästigung gegen einen eigenen Mitarbeiter. Wie die Online-Zeitung „National Catholic Reporter“ (Montag) unter Berufung auf Vatikansprecher Alessandro Gisotti meldete, steht im Visier ein Priester in leitender Position, der 2009 eine bereits sexuell missbrauchte Ordensfrau während einer Beichte seinerseits unsittlich bedrängt haben soll.

weiterlesen

«Nach Umerziehung: Zombies»

Der Schweizer Holocaust-Leugner Bernhard Schaub hatte wieder einmal einen hetzerischen Auftritt.

tachles.ch

Rund 200 Rechtsextremisten, darunter Holocaust-Leugner und Reichsbürger, demonstrierten am vergangenen Samstag in Berlin vor dem Reichstag «für deutsche Kultur in Deutschland». Unter den Rednern der 64-jährige Schweizer Bernhard Schaub, seit einigen Jahren wohnhaft in der Region Greifswald/ Mecklenburg-Vorpommern. Der notorische Antisemit schwadronierte von der «Rothschild-Soros-Clinton-Macron-Merkel-Bande», deren Tage gezählt seien.

weiterlesen

Iranische MEK hat auch Gründung der Ultrarechten spanischen VOX-Partei finanziert

Emblem der Volksmudschahedin. Bild: CC BY-SA-4.0
Nicht nur der Wahlkampf der Ultras 2014 wurde von der iranischen Exilorganisation finanziert, sondern schon die Parteigründung wurde 2013 mit einer Million Euro bedacht

Ralf Streck | TELEPOLIS

Die letzte Zeit hat sich Telepolis mehrfach mit dem Aufstieg der neuen rechtsradikalen spanischen Partei VOX beschäftigen müssen. Die ist nun erstmals in Andalusien in ein Parlament eingezogen, dient der Rechtsregierung als Mehrheitsbeschaffer und konnte deshalb viele ihrer Vorstellungen ins Programm einbringen. Das führte zu erheblichen Protesten, da die rechte Volkspartei (PP) und die Ciudadanos (Cs) damit eine offen rechtsradikale Partei hoffähig gemacht haben (Feministinnen mobilisieren gegen andalussische Rechtsregierung).

Die Cs und PP will der Journalist und Kenner der rechtsextremen Szene Jordi Borràs im Telepolis-Gespräch zwar nicht als ultrarechte Parteien bezeichnen. Aber sie haben mit VOX kein Problem. Beide Parteien führen selbst auch rechtsradikale „Diskurse“ und in diesen Parteien haben rechtsradikale Positionen und Kader fortgelebt. VOX-Chef Santiago Abascal war selbst PP-Mitglied und Amtsträger der Partei.

weiterlesen

Lady Gaga wettert mitten in Konzert gegen Donald Trump und Mike Pence

(c) REUTERS (Mike Segar)
Die 32-jährige Musikerin rechnete während eines Konzerts in Las Vegas mit Donald Trump und Vizepräsident Mike Pence ab.

Die Presse

Vor Tausenden Fans in Las Vegas machte Lady Gaga ihren Ärger Luft. Kurz nachdem sie die Piano-Version von „A Million Reasons“ anstimmte, unterbracht sie das Konzert und erklärte: „Der verdammte Präsident der Vereinigten Staaten könnte die Regierung mal wieder zum Laufen bringen. Es gibt Menschen, die von Gehalt zu Gehalt leben und ihr Geld brauchen.“

Der emotionale Ausbruch ist auf den längsten Haushaltsstreit in der Geschichte der USA, der bereits über fünf Wochen lang andauert, zurückzuführen. Über 800.000 US-Staatsbedienstete erhalten seit Wochen kein Gehalt.

weiterlesen

Alzheimer: Bluttest verrät Krankheitsverlauf – Neuer Test erlaubt frühzeitige Prognose kognitiver Beeinträchtigungen

Neurofilamente im Blut können den Verlauf einer Alzheimer-Erkrankung offenbar sehr genau abbilden. © Mycan/ thinkstock
Chance durch Früherkennung: Forscher haben einen Bluttest entwickelt, der Alzheimer schon Jahre vor Auftreten der ersten Symptome erkennt. Anders als bisherige Tests weist das neue Verfahren Überreste abgestorbener Hirnzellen nach. Auf diese Weise spiegelt es den Krankheitsverlauf sehr genau wider und erlaubt Prognosen über künftig zu erwartende kognitive Beeinträchtigungen. Der Test bietet damit auch neue Möglichkeiten für die Erforschung von Therapien, wie das Team berichtet.

scinexx

Trotz intensiver Forschung gibt es noch immer kein Heilmittel für Alzheimer. Neue Medikamente können die fortschreitende Zerstörung von Hirnzellen zwar bremsen. Meist aber wird die Demenz erst erkannt, wenn die Patienten schon deutliche mentale Ausfälle zeigen und der Hirnschwund weit fortgeschritten ist. Diese Schäden sind dann irreversibel.

weiterlesen

Warum der Missbrauchsgipfel zum Scheitern verurteilt ist – 5 Gründe

Themenbild
Er hoffe dennoch auf einen Erfolg, fürchte aber, dass das Treffen nur ein kleiner Schritt im Kampf gegen den sexuellen Missbrauch sein wird, schreibt der Jesuitenpater Thomas Reese.

kath.net

Das Gipfeltreffen der Vorsitzenden der Bischofskonferenzen und Vertreter katholischer Orden über sexuellen Missbrauch von 21. bis 24. Februar im Vatikan könnte nach Ansicht von P. Thomas Reese SJ nicht die Erwartungen von Opfern, Medien und Gläubigen erfüllen.

In einem Artikel für Religion News Service führt er fünf Gründe an, die ihn in Bezug auf das Treffen skeptisch machen.

Zum ersten seien vier Tage eine viel zu kurze Zeitspanne, um ein so wichtiges und kompliziertes Thema zu behandeln. Das Programm sei zu ambitioniert und werde kaum an der Oberfläche kratzen. Wenn jeder Teilnehmer nur fünf Minuten zu Wort käme, wären bereits zwölf Stunden vergangen und damit die Hälfte der für die Konferenz angesetzten Zeit verbraucht.

weiterlesen

Behörden holen Migrantin für Abschiebung aus dem Krankenhaus

Eine Migrantin wird in einer Klinik stationär aufgenommen. Nur Stunden später holt die Ausländerbehörde sie dort ab, um sie nach Italien abzuschieben. Der Flüchtlingsrat spricht von einem Tabubruch.

DIE WELT

Drei Monate nach der gescheiterten Abschiebung einer schwangeren Frau aus der Mainzer Uniklinik ist erneut eine Migrantin auf Veranlassung der Behörden aus einem Krankenhaus geholt worden. Ein Arzt, der die Mitarbeiter der Ausländerbehörde begleitete, habe entschieden, dass es keine Einwände gegen eine Rückführung gebe, teilte die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße mit. Der Arzt haben die Reisetauglichkeit bestätigt und die Frau während des Fluges begleitet. Zu Zwischenfällen sei es nicht gekommen.

weiterlesen

EuGH-Urteil zur Karfreitagsregelung in Österreich: Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot


Der Europäische Gerichtshof hat eine Regelung in Österreich gekippt, den Karfreitag nur Angehörigen bestimmter Religionen als Feiertag zu gewähren. Das sei eine Diskriminierung anderer Religionen, urteilte der EuGH am Dienstag in Luxemburg.

DOMRADIO.DE

Die Karfreitagsregelung in Österreich stellt eine in der EU verbotene Ungleichbehandlung aufgrund der Religion dar. Die Regelung sei für den Schutz der Religionsfreiheit nicht notwendig, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag in Luxemburg. In Österreich ist der Karfreitag seit den 1950er Jahren nur für Angehörige der evangelischen Kirchen und der altkatholischen Kirche ein gesetzlicher Feiertag. Angehörige dieser Kirchen haben Anspruch auf das Feiertagsentgelt, wenn sie am Karfreitag gearbeitet haben.

Solange Österreich seine Rechtsvorschriften nicht geändert habe, so der EuGH, müssten private Arbeitgeber auch anderen Arbeitnehmern einen bezahlten Feiertag am Karfreitag gewähren.

weiterlesen

Schweiz: Kein roter Pass nach verweigertem Handschlag

Ein in Lausanne lebendes Ausländer-Paar, das beim Einbürgerungsgespräch den Handschlag verweigert hatte, erhält den Schweizer Pass definitiv nicht. Zwei Rekurse gegen diesen Entscheid wurden zurückgezogen.

Neue Zürcher Zeitung

Die Stadt Lausanne sei vor einigen Wochen vom Gericht darüber informiert worden, dass die Rekurse zurückgezogen worden seien, sagte FDP-Stadtrat Pierre-Antoine Hildbrand am Dienstag auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA. Damit sei der Entscheid definitiv.

Das Paar hatte letztes Jahr das Schweizer Bürgerrecht beantragt. Beim Gespräch mit der Einbürgerungskommission wollte es aber den Mitgliedern des jeweils anderen Geschlechts die Hand nicht geben.

weiterlesen

Nach Protesten gegen Bischof: Ordensfrauen fürchten um ihr Leben

Bild: © Fotolia.com/milkovasa (Symbolbild)
Im Juli wurde bekannt, dass Bischof Franco Mulakkal eine Ordensfrau mehrfach vergewaltigt haben soll. Mitschwestern protestieren seither gegen den Oberhirten. Jetzt fürchten sie deshalb um ihr Leben – und bitten die Regierung um Schutz.

katholisch.de

Fünf indische Ordensfrauen, die gegen einen Bischof protestieren, haben den Premierminister des Bundesstaates Kerala um Schutz gebeten. Wie der vatikanische Pressedienst Asianews (Montag) weiter berichtet, ist der Hintergrund des Schutzgesuchs die Anweisung der Ordensleitung, nach vier Monaten des Protests gegen den Bischof, der eine Mitschwester vergewaltigt haben soll, in ihre Konvente zurückzukehren. Die Ordensfrauen fürchteten dasselbe Schicksal wie ein Priester, der Ende Oktober nach seiner Aussage gegen Bischof Franco Mulakkal unter nicht geklärten Umständen tot aufgefunden wurde.

weiterlesen

Ein Tempolimit hat nur Vorteile

© Imago, FR Experten schätzen, dass Tempo 130 durchaus einen bedeutsamen Beitrag liefern würde, um die Klimakurve noch zu kriegen.
Eine Tempobremse spart Sprit, schont die Umwelt und sorgt für weniger Staus. Alle kommen also schneller ans Ziel. Der Leitartikel.

Von Joachim Wille | Frankfurter Rundschau

Das Wort „Tempolimit“ hat es in sich. Bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) gehen, wenn er es hört, sofort die Warnlampen an. Wer so etwas fordere, richte sich „gegen jeden Menschenverstand“, ließ er jetzt wissen. Die Bundesregierung wolle die Bürger von den Chancen der Mobilität der Zukunft begeistern. „Forderungen, die Zorn, Verärgerung, Belastungen auslösen oder unseren Wohlstand gefährden, werden nicht Realität und lehne ich ab.“ Das saß zwar, um im Bild zu bleiben, unter der Stoßstange, aber es saß. Damit versuchte unser oberster Verkehrslenker die Debatte abzuwürgen, bevor sie richtig begonnen hat.

weiterlesen

Herrmann: „Polizeiseelsorge unverzichtbare Hilfe“

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann mit der Ersten Ehrenmarke der Kriminalpolizei, verliehen vom Bund Deutscher Kriminalbeamter in Augsburg am 5.3.2012. Bild: wikipedia.org/Harald Bischoff • CC BY-SA 3.0
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat sich beim traditionellen ökumenischen Polizeigottesdienst im Münchner Liebfrauendom für die ausgezeichnete Arbeit der bayerischen Polizisten und Polizeiseelsorger bedankt.

evangelisch.de

„Ich bin den christlichen Kirchen unendlich dankbar, dass sie mit der Polizeiseelsorge so engagiert dazu beitragen, dass unsere Polizisten Belastungen und sehr schwere Situationen besser bewältigen können“, sagte der Minister am Montagabend laut Mitteilung. Die Seelsorger hätten bei dienstlichen und privaten Problemen immer ein offenes Ohr, begleiteten bei schwierigen Einsätzen und gäben Halt und Orientierung in scheinbar ausweglosen Situationen.

weiterlesen