Missbrauch: Hoher Mitarbeiter der Glaubenskongregation blieb im Amt


Bild: © katholisch.de
Die Glaubenskongregation prüft Missbrauchsvorwürfe gegen einen leitenden Mitarbeiter: Er soll eine schon zuvor missbrauchte Ordensfrau während einer Beichte unsittlich bedrängt haben. Die Vorwürfe waren bekannt, der Priester blieb dennoch im Amt.

katholisch.de

Die vatikanische Glaubenskongregation untersucht laut einem Medienbericht Vorwürfe sexueller Belästigung gegen einen eigenen Mitarbeiter. Wie die Online-Zeitung „National Catholic Reporter“ (Montag) unter Berufung auf Vatikansprecher Alessandro Gisotti meldete, steht im Visier ein Priester in leitender Position, der 2009 eine bereits sexuell missbrauchte Ordensfrau während einer Beichte seinerseits unsittlich bedrängt haben soll.

weiterlesen