Medien: Wir brauchen mehr Fremdkritik


Hinweis-Zettel an Volksempfänger. Bild: Erfurth/CC BY-SA-3.0
Kommentar zum Kommentar „Medien: Wir brauchen mehr Selbstkritik“

Markus Kompa | TELEPOLIS

Telepolis-Autor Gerrit Wustmann (Wir brauchen mehr Selbstkritik) hat den kontroversen Aufruf des DJV zum Abklemmen des russischen Staatssenders RT Deutsch verteidigt und hält Selbstkritik Medienschaffender für ausreichend. Er wirft RT Deutsch Einseitigkeit und Kritiklosigkeit gegenüber den Positionen der russischen Regierung vor.

Wustmann vergleicht den russischen Auslandssender mit der Deutschen Welle. Schwächen der Medien will er mit Selbstkritik begegnen. Auch hält er die an den DJV-Vorsitzenden gerichtete Frage im Telepolis-Interview (RT Deutsch ist kein journalistisches Informationsmedium), ob die Nachrufe über George Herbert Walker Bush ausgewogen seien, für ein willkürlich gewähltes Beispiel, in dem es um ein ganz anderes Thema gehe.

Au contraire: Die Frage zu Bush war exzellent. Dazu sogleich.

weiterlesen

1 Comment

  1. Russia Today (RT) gehört dazu

    Der mündige Bürger weiß, dass es keine absolute Freiheit gibt, also auch keine makellose Pressefreiheit.
    Man ist gut beraten, keinem einzigen Nachrichtenüberbringer unbedingtes Vertrauen zu schenken, sondern den eigenen Nachrichtenbedarf durch ein möglichst reichhaltiges Spektrum wirklich voneinander unabhängiger Medien unterschiedlicher Weltbetrachtungen zu decken.
    Konkret bedeutet das, die Verquickungen von Medien zu erkennen und sich der Wahrheit zu nähern, indem man gerade gegensätzliche Darstellungen und Meinungen vergleicht und besonders auch darauf achtet, was jeweils verschwiegen wird.

    Damit steht außer Frage, dass auch der russische multimediale Nachrichtenkanal RT nützlich und wichtig ist, dass niemand mit wachem Interesse am Weltgeschehen RT ignorieren oder gar verhindern darf.
    Wenn „Pressefreiheit“, dann bitteschön auf Augenhöhe und nicht in einseitiger Blindheit.
    Nur mit beiden Augen sieht man, mit beiden Ohren hört man deutlich und klar.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.