«Wir lieben euch auch, aber . . .»: Die britische «Sun» hat einen Brief an die Deutschen verfasst


Nachdem eine Gruppe bekannter Deutscher, darunter CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, den Briten in einem Brief ihre Zuneigung erklärt hatte, kam nun die Antwort der grössten und lautesten Zeitung des Königreichs. Das Blatt haut den Deutschen sämtliche schwarz-rot-goldenen Klischees um die Ohren und ist dabei so herzlich wie nie.

Marc Felix Serrao | Neue Zürcher Zeitung

Es gibt wenige Nationen, die britische Boulevardzeitungen mit so viel Hingabe beobachten wie die «Krauts» mit ihren vermeintlichen Stärken und Schwächen. Die Themenpalette variiert selten. Es geht meistens um Fussball, Autos, Zuverlässigkeit und Claudia Schiffer. Trotzdem kann man sich als Leser amüsieren, und sei es darüber, dass kaum eines der Klischees noch der Realität entspricht. Der deutsche Fussball hat sich bei der WM 2018 mit einem 0:2 gegen Südkorea in der Vorrunde verabschiedet. Die letzte Innovation, mit der deutsche Autos von sich reden gemacht haben, war die illegale Abschalteinrichtung. Und die deutsche Zuverlässigkeit darf man angesichts so gut wie aller namhaften Grossprojekte der jüngeren Vergangenheit, vom Berliner Flughafen bis zu Stuttgart 21, ins Reich der Mythen verbannen. Nur Claudia Schiffer sieht mit 48 Jahren so phänomenal aus wie eh und je. Aber die lebt schon lange in England.

weiterlesen