Amerikas „Dealmaker“ ist grandios gescheitert


Image: NBCNews/YouTube
Es ist die vielleicht schwerste Niederlage seiner bisherigen Amtszeit: Donald Trump beendet den Shutdown, ohne Geld für seine Mauer zu bekommen. Der Mythos vom geschickten Verhandler ist zerstört.

Von Stefan Beutelsbacher | DIE WELT

Was hat der Mann, der sich als „Dealmaker“ rühmt, am Ende erreicht? Was hat Donald Trump dadurch gewonnen, dass er den längsten Shutdown in der amerikanischen Geschichte herbeiführte? Was hat es ihm gebracht, dass Hunderttausende Regierungsangestellte 35 Tage lang ohne Gehalt arbeiten mussten? In einem Wort: nichts.

Am Freitag verkündete Trump im Rosengarten des Weißen Hauses, er habe sich mit den Demokraten geeinigt. Der Haushaltsstreit sei vorläufig beigelegt, die Behörden könnten ihre Arbeit wieder aufnehmen. Was Trump verschweigt: Die Abmachung sieht keinen Cent für seine Mauer vor.

weiterlesen