Papst thematisiert erstmals Missbrauchsskandal in der Kirche, skrupellose Priester, Ordensleute und Hofschranzen


Reuters
Papst Franziskus bedauert, dass junge Leute „in die Netze von skrupellosen Menschen geraten“, unter denen auch Kirchenleute seien.

Die Presse

Papst Franziskus hat beim Weltjugendtag in Panama erstmals den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche thematisiert – und das Leid junger Opfer beklagt. Der Pontifex sagte am Freitagabend (Ortszeit) vor Zehntausenden Gläubigen bei einer Ansprache in Panama-Stadt, dass junge Leute „in die Netze von skrupellosen Menschen geraten“, unter denen auch Kirchenleute seien.

Er forderte, die Menschen zu unterstützen, „die nicht geschwiegen haben und nicht schweigen angesichts einer Kultur der Misshandlung und des Missbrauchs“, und solchen zu helfen, die sich für den Schutz vor Missbrauch einsetzten.

weiterlesen