Abgeordneter stimmte für Lockerung der Abtreibungsgesetze: Priester verweigert Politiker den Jesus-Keks


Bild: © Corinne Simon/CIRIC/KNA (Symbolbild)
Der konservative Abgeordnete Robert Troy galt lange als „pro-life“ – bis er zugab, dass er beim Referendum für die Lockerung der Abtreibungsregelungen in Irland gestimmt habe. Dafür hat er nun von einem Priester die Quittung erhalten.

katholisch.de

Wegen seiner Jastimme für die Lockerung der Abtreibungsgesetze hat der irische Parlamentsabgeordnete Robert Troy keine Kommunion erhalten. Wie die britische Zeitung „The Sunday Times“ am Sonntag berichtete, ereignete sich der Vorfall am 4. Januar während eines Requiems im Bistum Meath. Demnach soll sich der Priester John Hogan geweigert haben, Troy die Hostie zu reichen.

Robert Troy, Mitglied der konservativen Partei Fianna Fail, galt lange Zeit als strikter Abtreibungsgegner.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.