So wieder Papst in den Gebärmüttern mitreden will, sollte er bei seinen klerikalen Lustgreisen aktiv werden


Alte Männer die Puppen küssen sollten zum Arzt gehen.
Immer wieder kritisiert Papst Franziskus die Durchführung von Abtreibungen. Vor einer Gruppe italienischer Lebensschützer nannte er Schwangerschaftsabbrüche nun „ein ernsthaftes Problem“. Und richtete einen Appell an Politiker in aller Welt.

katholisch.de

Abtreibung kann nach den Worten von Papst Franziskus kein Menschenrecht sein. Vielmehr sei die Tötung Ungeborener „ein ernsthaftes Problem“, sagte er am Samstag vor italienischen Lebensschützern im Vatikan. Die Vernichtung des Lebens bereits in seinen Anfängen sei Zeichen einer weit verbreiteten „kalten Berechnung“. Franziskus betonte: „Dann wird sogar das Leben auf Konsumgüter reduziert, die verwendet und bei Bedarf weggeworfen werden.“

weiterlesen