Oktopus nutzt Müll als Wohnung – Intelligente Kopffüßer passen sich selbst an unseren Abfall an


Ein Oktopus nutzt eine Blechdose als Höhle © Eric Desmet/ Caters TV
Erschreckende Bilder: Plastikmüll und andere Abfälle sind im Ozean schon so alltäglich, dass die Meeresbewohner sich entsprechend angepasst haben. Diese Aufnahmen des Tauchers Eric Desmet zeigen Oktopusse an der französischen Mittelmeerküste, die sich Plastikflaschen, alte Blechdosen und andere Abfälle als Wohnung ausgesucht haben.

scinexx

Plastik und andere menschliche Abfälle sind heute selbst in den entlegensten Regionen der Erde zu finden. Ob in der Arktis, der Tiefsee oder einer unbewohnten Insel mitten im Pazifik: Überall verschmutzen Mikroplastik, alte Fischernetze, Plastikflaschen und anderer Müll die Umwelt. In den Weltmeeren haben sich bereits gewaltige Müllstrudel gebildet, die wie riesige schwimmende Plastikinseln das Meer kilometerweit bedecken.

weiterlesen