Dass es mehr Kaiserschnitte gibt, liegt auch daran, dass die Babys grösser werden


(Bild: Ray Dumas / http://www.flickr.com (CC BY-SA 2.0))
Die zunehmende Zahl der Geburten per Kaiserschnitt ist laut einer neuen Untersuchung nicht nur eine Modeerscheinung.

Neue Zürcher Zeitung

In China, Brasilien, Ägypten, der Türkei und am Zürichsee beträgt die Kaiserschnittrate um die 50 Prozent – ein deutlicher Hinweis, dass der Eingriff vielfach auch ohne direkten medizinischen Grund vorgenommen wird. In der Schweiz und in Österreich liegt der Durchschnittswert bei um die 30 Prozent, während er in vergleichbaren Ländern in Skandinavien nur etwa 15 Prozent beträgt. In Italien, Portugal oder Rumänien kommen wiederum über 35 Prozent der Kinder per Sectio zur Welt. Die frappanten Unterschiede würden meist auf sozioökonomische, rechtliche und kulturelle Unterschiede zurückgeführt, heisst es in einer Mitteilung der Universität Wien.

weiterlesen