Mazyek sieht Staatskirchenrecht am Scheideweg: Braucht der Staat die Religion?


Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat vor einem Bedeutungsverlust der Religionen durch die Debatte über das Staatskirchenrecht gewarnt. Das Staatskirchenrecht stehe am Scheideweg, sagte Mazyek in Paderborn.

DOMRADIO.DE

Die muslimischen Religionsgemeinschaften in Deutschland sind dabei zu einer Projektionsfläche geworden.“ Er sprach sich dafür aus, den Religionsgemeinschaften, die seit der Gründung der Bundesrepublik hinzugekommen sind, ebenfalls alle Rechte und Pflichten zuzubilligen. „Wenn es eine Novelle geben sollte, muss sie für alle gelten“, betonte Mazyek.

Braucht der Staat die Religion?

Die ehemalige Bundesbildungsministerin Annette Schavan forderte die Politik auf Bundes- und EU-Ebene auf, sich ernsthaft mit Religion zu beschäftigen. Viel zu oft werde in Europa aktuell „Politik am Rande des religiösen Analphabetentums gemacht“, beklagte Schavan, die von 2014 bis 2018 deutsche Botschafterin im Vatikan war.

weiterlesen