Missbrauchte Nonne: „Das kann ich niemals jemandem erzählen“


Bild: tagesschau.de
Kommende Woche lädt der Papst Bischöfe nach Rom ein. Dabei soll es um den Missbrauch in der Kirche gehen. Auch Doris Reisinger wird da sein. Sie wurde als Ordensschwester von einem Priester vergewaltigt.

Von Sebastian Kisters | tagesschau.de

Kurz nachdem sie vergewaltigt wurde, denkt die Ordensschwester Doris Reisinger: „Das kann ich niemals jemandem erzählen. Und das ist das Wichtigste, dass niemals jemand davon erfährt. Sonst würden Menschen an der Kirche zweifeln.“

Reisinger war als 19-Jährige einer Ordensgemeinschaft in Rom beigetreten. Gott – das war für sie immer Trost und Zuversicht. Der Schritt in die Gemeinschaft war für sie also logisch. Was folgte war verstörend. Und schließlich zerstörerisch.

weiterlesen