Die falsche Witwe: Giftspinne hat sich in Deutschland angesiedelt


In einer privaten Küche in Mannheim wird eine Spinne, die ein Biologe als «Falsche Witwe» identifiziert hatte, in einem Behälter gefangen. Bild: dpa
In Deutschland gibt es laut Wissenschaftlern mittlerweile mindestens zwei Populationen der falschen Witwe. Die Tiere leben in Gartencentern und sehen der schwarzen Witwe sehr ähnlich.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nicht in Bananenkisten, sondern über den Pflanzenhandel hat sich eine giftige Spinne über etliche Länder der Welt ausgebreitet. Das berichten deutsche Wissenschaftler nach der Auswertung von Museumsdaten und bestehender Literatur im Fachmagazin „NeoBiota“. Auch in Deutschland hätten sich zwei Populationen der „falschen Witwe“ (Steatoda nobilis) in Gartencentern angesiedelt. Die falsche Witwe sieht der hochgiftigen Schwarzen Witwe zum Verwechseln ähnlich, kann dem Menschen aber nicht wirklich gefährlich werden.

weiterlesen