Kampf gegen biblische Plage


Riesige Heuschreckenschwärme aus Hunderten Millionen Insekten können ganze Landstriche verheeren und Ernten vernichten. – (c) imago stock&people (imago stock&people)
Riesige Schwärme an Wüstenheuschrecken breiten sich derzeit vom Nordosten Afrikas bis zur arabischen Halbinsel aus.

Thomas Seibert | Die Presse

Seit Tausenden von Jahren gehören sie zu den Geißeln der Menschheit im Nahen Osten: Riesige Heuschreckenschwärme aus Hunderten Millionen Insekten können ganze Landstriche verheeren und Ernten vernichten. Derzeit sucht die biblische Plage wieder mehrere Länder der Region heim, und zwar in einem Ausmaß, das der UNO ernsthafte Sorgen macht. Sie hat Vertreter der betroffenen Länder diese Woche zu einem Sondertreffen in Jordanien eingeladen, um über koordinierte Abwehrmaßnahmen zu beraten.

Ergiebige Regenfälle in Eritrea und im Sudan in den vergangenen Monaten haben die Voraussetzungen für die massenhafte Ausbreitung der Wüstenheuschrecken geschaffen. Die sprießende Vegetation stellt so viel Nahrung zur Verfügung, dass es seit Oktober bereits zwei Paarungszeiten gegeben hat, wie die UN-Ernährungsorganisation FAO mitgeteilt hat.

Weiterlesen