Missbrauchsurteil gegen Pell: Vatikan spricht von „schmerzhafter Nachricht“


Bild: tagesschau.de
Der Vatikan zeigt sich geschockt über die Nachricht, dass der einstige Papst-Vertraute Kardinal Pell wegen Missbrauchs verurteilt wurde. Ein Sprecher betonte, dass man den Berufungsprozess abwarten wolle.

tagesschau.de

Der Vatikan hat den Schuldspruch wegen Kindesmissbrauchs gegen den australischen Kardinal George Pell als „schmerzhafte“ Nachricht bezeichnet. Viele Menschen seien schockiert, sagte Vatikansprecher Alessandro Gisotti. Doch Pell habe seine Unschuld beteuert und das Recht, sich bis zur letzten gerichtlichen Instanz zu verteidigen. Der Vatikan werde das Ergebnis des Berufungsprozesses abwarten.

Kontakt zu Minderjährigen verboten

Außerdem wurde der bisherige Status Pells bestätigt. Bis es „definitive Fakten“ gebe, seien dem Kardinal die öffentliche Ausübung seines Amtes sowie jeglicher Kontakt mit Minderjährigen verboten, sagte der Vatikansprecher.

weiterlesen