«Der Klimawandel hat längst begonnen: Es wird schlimmer werden; das ist schon festgeschrieben»


Plastik in den Meeren ist eine Bedrohung für Tiere und Menschen. (Bild: Wael Hamzeh / Epa)
Manchmal hänge es von einem einzigen Regierungschef ab, ob eine Region unter Schutz gestellt werde oder nicht, sagt John Hocevar. Der Meeresbiologe leitet die Ozean-Kampagnen bei Greenpeace USA.

Anja Jardine | Neue Zürcher Zeitung

Herr Hocevar, Ihr Beruf ist die Rettung der Meere. Zurzeit gilt Ihr Kampf dem Plastikabfall. Was genau ist Ihr Ziel?

Wir wollen Einwegplastik aus der Welt schaffen. Mit der wachsenden Weltbevölkerung hat die Verschmutzung eine Grössenordnung erreicht, die uns zwingt zu handeln. Das Gute bei dieser Kampagne ist, dass alle das Problem begreifen – Verbraucher, Politiker und Wirtschaftsführer. Gespräche mit den CEO über Plastik gehören zu den befriedigendsten Dingen, die ich in letzter Zeit gemacht habe. Sie sagen: «Wir wissen, dass wir etwas ändern müssen. Es geht auch um unser Business-Modell.» Es ist kein Problem, aus dem wir uns herausrezyklieren können. Und Kehrichtverbrennung – wie es zum Beispiel die Schweiz tut – verursacht andere umweltschädliche Emissionen. Unser Hauptproblem ist die Wegwerfkultur. Wir müssen den Konsum reduzieren.

Plastik ist nicht das einzige Problem der Meere. Welches sind die bedrohlichsten?

Klimaerwärmung, Übersäuerung und Überfischung, das sind die Hauptprobleme unserer Ozeane. Klimaerwärmung und Übersäuerung werden in den nächsten Jahren alles übertrumpfen, aber auch Plastik ist eine echte Bedrohung für das Ökosystem geworden. Es ist nicht nur so, dass Seevögel, Wale oder Schildkröten daran ersticken, sondern auch das für unsere Augen unsichtbare Mikroplastik ist ein Riesenproblem.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.