Dodo Schavan fordert stärkere Auseinandersetzung mit der Bibel: „‚Heilige‘ Schrift ist manchen fremd geworden“


Annette Schavan (Bild: Wikimedia Commons/Laurence Chaperon, CC-BY-SA 3.0)

Die frühere deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl, Annette Schavan, fordert eine stärkere Auseinandersetzung mit der Bibel. Die Heilige Schrift sei manchen fremd geworden, bedauert die Vorsitzende der Stiftung Bibel und Kultur.

DOMRADIO.DE

Schavan äußerte sich bei einer Ausstellungseröffnung in Mainz, wie das Bistum am Donnerstag mitteilte. Ohne Kenntnis der Bibel würden die Grundlagen fremd, die für das Zusammenleben bedeutsam seien. „Wir werden uns fremd, wenn wir die Bibel vergessen“, so die ehemalige Bundesbildungsministerin.

Sonderausstellung mit neuem Blickwinkel auf die Bibel

Im Dommuseum ist ab diesem Donnerstag eine Sonderausstellung zu sehen, die einen neuen Blickwinkel auf die Bibel eröffnen will. Die Schau zeigt 77 Einzelwerke, darunter Gemälde, Fotografien, Videoinstallationen und Skulpturen, von 30 Künstlern aus Europa.

weiterlesen

2 Gedanken zu “Dodo Schavan fordert stärkere Auseinandersetzung mit der Bibel: „‚Heilige‘ Schrift ist manchen fremd geworden“

  1. Pingback: Entdoktorte des tages | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.