EU-Parlamentspräsident Tajani: Brexit-Verschiebung nur „um einige Wochen“


Bild. tagesschau.de
Noch 20 Tage sind es bis zum Brexit – und weiterhin kommt nichts voran. EU-Parlamentspräsident Tajani schloss Änderungen am Vertrag kategorisch aus. Auch eine Verschiebung sei nur für kurze Zeit möglich.

tagesschau.de

Wenige Tage vor den entscheidenden Brexit-Abstimmungen im britischen Parlament zeichnet sich weiterhin kein Kompromiss zwischen London und Brüssel ab. EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani lehnte die von den Briten geforderte Änderungen am Austrittsabkommen strikt ab. Vielleicht könne die politische Erklärung zum Brexit etwas klarer formuliert werden. Es sei aber „völlig unmöglich, den Inhalt des Scheidungsvertrags noch zu verändern – schon gar nicht in der Nordirland-Frage“, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Tajani sagte, eine „flexible Lösung“ für die Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und der britischen Provinz Nordirland sei nötig. Die Errungenschaften des Karfreitagsabkommens, das 1998 den blutigen Nordirland-Konflikt beendet hatte, dürften nicht gefährdet werden, sonst drohe neue Gewalt.

weiterlesen