Rechte Tendenzen in der Esoterik: (evangel.)Sekten-Experten schlagen Alarm


Matthias Pöhlmann, der Beauftragte für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Foto: Michael McKee/Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern/dpa
In der Esoterik gibt es Sektenbeobachtern zufolge immer stärkere antisemitische und rechte Tendenzen. Ein Beispiel ist die „Anastasia“-Bewegung, die auch in Thüringen aktiv sein soll.

Thüringer Allgemeine

Wer auf ein Festival der „Anastasia“-Bewegung geht, kann verschiedene Dinge lernen: Herzens-Meditation, das Herstellen von Wildkräutersaft oder Traumfänger basteln. Er kann aber auch – wie im September 2017 in Mittelthüringen nahe Kölleda – Workshops von Menschen besuchen, die antisemitische oder verschwörungstheoretische Ideen verbreiten.

Darauf weist der Sektenbeauftragte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern , Matthias Pöhlmann , hin. Die „Anastasia“-Bewegung ist ihm zufolge ein Beispiel dafür, dass in der Esoterik-Szene immer stärkere Verbindungen zu rechtem Gedankengut zu finden sind. „Es gibt seit kurzem verstärkt esoterische Angebote, die eine Nähe zu rechtsradikalen oder verschwörungstheoretischen Ideen aufweisen“, sagte Pöhlmann der Deutschen Presse-Agentur. Am Dienstag soll er auf einer Veranstaltung der Ökumenischen Akademie in Gera über das Thema referieren.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.