Dogmatikerin an Bischöfe: Deutsche Kirche hat jeden Kredit verspielt


Bild: © katholisch.de
Bei einem Studientag haben sich die deutschen Bischöfe am Mittwoch in Lingen mit der weiteren Aufarbeitung des Missbrauchsskandals beschäftigt. In einem Redebeitrag ging die Erfurter Dogmatikerin Julia Knop dabei hart mit Kirche und Bischöfen ins Gericht.

katholisch.de

Die Deutsche Bischofskonferenz hat die Referate veröffentlicht, die am Mittwoch von Experten bei einem Studientag zur Aufarbeitung des Missbrauchsskandals im Rahmen der Frühjahrsvollversammlung der deutschen Bischöfe in Lingen gehalten wurden. Die Beiträge zu dem Tag unter dem Titel „Die Frage nach der Zäsur. Studientag zu übergreifenden Fragen, die sich gegenwärtig stellen“ sind auf der Internetseite der Bischofskonferenz abrufbar (siehe Linktipp). Die Veröffentlichungen umfassen das Einführungsreferat der Erfurter Dogmatikerin Julia Knop sowie die Vorträge des Pastoraltheologen Philipp Müller (Mainz), des Fundamentaltheologen Gregor Maria Hoff (Salzburg) und des Moraltheologen Eberhard Schockenhoff (Freiburg).

Insbesondere Knop fand in ihrem Referat vor den versammelten Bischöfen deutliche Worte. Die im vergangenen Herbst vorgestellte Studie zum sexuellen Missbrauch an Minderjährigen in der katholischen Kirche in Deutschland habe „grauenhafte und widerwärtige Untaten von Klerikern in einem Ausmaß ans Licht gebracht, dass die katholische Kirche in Deutschland jeglichen Kredit verloren hat“.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.