«Es gibt gezielte Angriffe auf die Geisteswissenschaften», sagt Geschichtsprofessor Caspar Hirschi


Caspar Hirschi, Geschichtsprofessor an der Hochschule St. Gallen.
Einst bildeten Studienfächer wie Philosophie, Geschichte und Germanistik das Rückgrat der universitären Bildung. Heute haben sie an Bedeutung verloren.

Von Anja Burri | NZZamSonntag

Herr Hirschi, auch in der Schweiz verzeichnen gewisse Fächer der Geisteswissenschaften einen deutlichen Rückgang der Studierendenzahlen. Die Zahl der Geschichtsstudenten zum Beispiel ging in knapp 15 Jahren um 40 Prozent zurück. Ist das klassische Phil-I-Studium bedroht?

Caspar Hirschi: Die Zahlen sind besorgniserregend. Betroffen ist nicht nur Geschichte, sondern auch Germanistik, Englisch oder Philosophie. Der Trend geht vom Qualitativen zum Quantitativen, von den textbasierten zu den datenbasierten Wissenschaften. Das sieht man auch daran, dass innerhalb der Geisteswissenschaften vor allem ein Fach seit über 20 Jahren jedes Jahr mehr Studierende verzeichnet: die Psychologie.

Was ist da eigentlich passiert?

Es gibt verschiedene Faktoren. In den USA begann die Trendumkehr in dem Jahr, in dem die Finanzkrise ausbrach. Wie üblich in wirtschaftlich unsicheren Zeiten wählten junge Menschen Studienfächer mit klarem Berufsprofil wie Jus, Medizin oder Informatik. 2007 war aber auch das Jahr, in dem das iPhone eingeführt wurde. Es steht für einen viel fundamentaleren Wandel, der zuerst die junge Generation erfasste und kaum mehr umzukehren ist: den Rückzug der Buchkultur. Die Liebe zu Büchern, der Lesehunger, die Lust an der Interpretation und Diskussion langer Texte ist die wichtigste Voraussetzung für ein geisteswissenschaftliches Studium. Diese Liebe im Gymnasium zu wecken, ist im Zeitalter des Smartphones viel schwieriger geworden.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.