Indien hat einen Satelliten abgeschossen – es ist das vierte Land mit dieser Fähigkeit


Indische Fernsehzuschauer folgen einer TV-Ansprache von Premierminister Narendra Modi, der den erfolgreichen Satellitenabschuss verkündet. (Bild: Jaipal Singh / EPA)
Wer eigene Satelliten abschiessen kann, kann theoretisch auch die anderer Länder vom Himmel holen. Und er stellt sein technisches Können unter Beweis.

Neue Zürcher Zeitung

Antisatellitenwaffen ermöglichen Angriffe auf feindliche Satelliten. Sofern sie diese nicht komplett zerstören, können sie zumindest ein Erblinden verursachen oder die Kommunikation unterbrechen. Ausserdem können solche Waffen die technische Basis dafür liefern, wenn es darum geht, ballistische Geschosse abzufangen.

Die Fähigkeit, die Indien durch den Test des Antisatellitengeschosses gezeigt habe, biete eine glaubwürdige Abschreckung gegen Bedrohungen des eigenen Raumfahrtprogramms durch Langstreckenraketen, sagte der indische Aussenminister gemäss einer Stellungnahme. In Indiens Raumfahrtprogramm wurden bis anhin Raketen, Satelliten und Sonden für den Mond und den Mars entwickelt. Die Antisatellitenwaffe, die am Mittwoch getestet wurde, sei selbst gebaut worden, sagte Premierminister Modi.

weiterlesen