Fördert Omega-6 kindliches Asthma?


Welche Rolle spielt die Ernährung bei kindlichem Asthma? © Nagy Bagoly Ilona/ thinkstock
Gegensätzliche Effekte: Ein zu hoher Anteil an Omega-6 in der Ernährung kann offenbar Asthma bei Kindern verstärken. Die unter anderem in Sonnenblumenöl enthaltenen Fettsäuren scheinen sowohl die Schwere der Erkrankung als auch die Reaktion auf Symptomauslöser wie Feinstaub zu beeinflussen, wie eine Studie zeigt. Ganz anders die verwandten Omega-3-Fettsäuren: Sie haben offenbar einen positiven Einfluss.

scinexx

Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kindern und geht mit akuten Verkrampfungen und Verengungen der Bronchien einher. Sowohl das Risiko zu erkranken als auch die Stärke der Symptome werden bekanntermaßen durch Umweltfaktoren wie die Belastung mit Feinstaub beeinflusst. Darüber hinaus zeichnet sich zunehmend ab, dass auch die Ernährung bei Asthma eine Rolle spielen könnte.

weiterlesen