Woidke zur Impfpflicht: Schluss mit Esoterik


Bild: 4ever.eu
Soll man Menschen zur Impfung gesetzlich verpflichten dürfen? Brandenburgs Landesregierung hat sich nun dafür ausgesprochen. Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (Linke) treibt aber ein Problem um.

Von Torsten Gellner | Märkische Allgemeine

Brandenburgs Landesregierung ist für eine gesetzliche Impfpflicht. Zwar müsse man noch über Details sprechen, zum Beispiel für welche Krankheiten die Pflicht gelten soll, sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). „Wir können uns bei dem Thema aber keine esoterischen Diskussionen leisten.“

Zuvor hatte sich auch Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (Linke) für eine Impfpflicht ausgesprochen. Sie begrüße den aktuellen Diskussionsprozess um den Schutz von Kindern und sei persönlich für eine solche Regelung, sagte sie am Freitag in Potsdam.

Breite Diskussion gefordert

„Wir haben gut getan daran, jetzt an der Freiwilligkeit festzuhalten. Aber wenn wir feststellen, dass dort die Zahlen, die Quoten, nicht erreicht werden, damit wir tatsächlich einen guten Impfschutz haben für die besagten Personengruppen, dann müssen wir echt darüber nachdenken, dass man dann eine Impfpflicht einführt.“

weiterlesen