Schon wieder: Axel Springer verklagt Adblock Plus


Auf „bild.de“ werden Nutzer von Adblock Plus abgewiesen. (Bild: Screenshot von „bild.de“.)
Mit einer neuen Klage will der Konzern das Eyeo-Geschäftsmodell angreifen. Erst voriges Jahr war Axel Springer vor dem BGH gescheitert.

Von Torsten Kleinz | heise online

Wiederauflage eines Rechtsstreits: Der Konzern Axel Springer verklagt den Hersteller des Werbeblocker Adblock Plus, die Kölner Firma Eyeo. Die neue Klage soll sich ganz auf das Urheberrecht stützen.

„Werbeblocker verändern die Programmiercodes von Webseiten und greifen damit direkt in das rechtlich geschützte Angebot von Verlagen ein“, begründet Claas-Hendrik Soehring, Leiter Medienrecht bei Axel Springer, die neue Klage. „Dadurch beschädigen sie langfristig nicht nur eine zentrale Finanzierungsgrundlage von digitalem Journalismus, sondern gefährden auf Dauer auch den offenen Zugang zu meinungsbildenden Informationen im Internet.“ Dies werde Axel Springer nicht hinnehmen.

weiterlesen