Freispruch im Prozess um Tötung eines Berliner Pfarrers


Justitia Skulptur (CC-by-nc-sa/3.0 by Luc Viatour)

Der Berliner Pfarrer Alain-Florent Gandoulou wurde vor 14 Monaten auf brutale Weise getötet. Heute fiel das Urteil gegen den Angeklagten: Freispruch. Auf freien Fuß kommt der Mann dennoch nicht.

katholisch.de

Rund 14 Monate nach der Tötung des katholischen Berliner Pfarrers Alain-Florent Gandoulou (54) hat das Landgericht Berlin den Angeklagten freigesprochen. Der 27-jährige Mann aus Kamerun sei aufgrund einer akuten psychotischen Störung nicht schuldfähig und könne für den Totschlag an dem Priester nicht bestraft werden, erklärte der zuständige Richter am Donnerstag in Berlin. Er ordnete die unbefristete Unterbringung des Angeklagten in ein psychiatrisches Krankenhaus an.

Ein Gutachten hatte ergeben, dass es „keine Zweifel an einer psychiatrischen Störung“ des Angeklagten gebe. Die Heilungsprognose sei etwa aufgrund des afrikanischen Aberglaubens des Mannes und seiner sozialen Isolierung ungünstig, so dass die Wiederholung einer ähnlichen Tat nicht auszuschließen sei.

weiterlesen