Warum sind Depressionen so verbreitet?


Der Autor Johann Hari kennt Depressionen aus eigener Erfahrung. (Bild: Alamy)
Der britische Sozialwissenschafter Johann Hari sucht weltweit nach den Ursachen und Begleitumständen von Depressionen. Was er dabei herausfindet, dürfte nicht nur Betroffene interessieren. Eine Buchbesprechung.

Nicola von Lutterotti | Neue Zürcher Zeitung

Der Absatz von Antidepressiva hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten weltweit stark zugenommen, auch in der Schweiz. So sind nach Angaben der Stiftung Sucht Schweiz 2017 hierzulande rund 3,6 Millionen Packungen der Stimmungsaufheller verkauft worden – doppelt so viele wie zwanzig Jahre zuvor. Dass es um den seelischen Zustand vieler Zeitgenossen nicht gut bestellt ist, legen auch die Daten des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums nahe. Demnach leiden rund 30 Prozent der Erwachsenen und Jugendlichen an leichten bis schweren Depressionen. Dabei wird meist unterschätzt, wie unerbittlich diese affektive Störung jeden Bereich des täglichen Lebens durchdringt. Es gibt kein anderes Leiden, das die Lebensqualität so vieler Personen so nachhaltig vermindert.

Woher aber kommt es, dass Depressionen so verbreitet sind? Und warum fühlen sich viele Betroffene trotz Behandlung mit Antidepressiva weiterhin niedergeschlagen? Auf der Suche nach Antworten vertieft sich der britische Sozialwissenschafter Johann Hari, selbst seit frühester Kindheit depressiv, in die einschlägige Fachliteratur, befragt Experten aus aller Welt und spricht mit Betroffenen der unterschiedlichsten Kulturkreise. Welche Erkenntnisse er dabei erzielt, schildert er in seinem kürzlich erschienen Buch «Der Welt nicht mehr verbunden». Ob seine Einsichten und Lösungsvorschläge anderen Betroffenen helfen, sei dahingestellt. Dennoch sind sie ausgesprochen lesenswert. Das gilt nicht zuletzt für all jene, die, wenngleich nicht depressiv, so doch aus scheinbar unerklärlichen Gründen unglücklich sind.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.