Pentagon plant Raketenabwehr aus dem Weltraum


„Brilliant Pepples“: Konzept für weltraumgestützte Abfangraketen Anfang der 1990er Jahre. Bild: mda.mil
Folge wäre ein vielleicht intendiertes ruinöses und gefährliches Wettrüsten, vermutlich müssten dafür tausende Raketen (SBI) in eine erdnahe Umlaufbahn gebracht werden

Florian Rötzer | TELEPOLIS

Schon seit Jahrzehnten, lange vor der Thematisierung der Gefahren und der Möglichkeiten des Cyberwar, war der Weltraum zur neuen Domäne der Kriegsführung erklärt worden. Im alten Kalten Krieg hatte man noch versucht, etwa mit dem Weltraumabkommen zumindest die Stationierung von Massenvernichtungswaffen im Weltraum zu verhindern. Bislang wurde der Weltraum zwar mit militärischen Satelliten, aber nicht mit Waffen bestückt. Das hatte auch mit den Kosten und den technischen Möglichkeiten zu tun. Daran, nicht in erster Linie wegen politischer Bedenken, ist die unter Ronald Reagan propagierte Strategic Defense Initiative (SDI) gescheitert.

Schon vor dem Amtsantritt von George W. Bush machte eine Kommission, der viele Neocons und auch der spätere Verteidigungsminister Rumsfeld angehörten, auf die Gefahren aufmerksam, die durch Gegner aus dem Weltraum drohen würden. Die Rede war von einem neuen Pearl Harbour. Es ging darum, wie so oft, mit der Beschwörung der Bedrohungen eine Aufrüstung zu begründen, die SDI weiterführen sollte. Das erste Ergebnis war das teure Raketenabwehrschild, das unter Bush schließlich nach dem Ausstieg aus dem ABM-Abkommen in osteuropäischen Ländern installiert wurde und wesentlich zur Eskalation zwischen der Nato und der USA schon vor dem Georgien-Krieg und dem Ukraine-Konflikt beigetragen hat.

Mit der von Donald Trump angeordneten Einrichtung eines Weltraumkommandos nach der Ankündigung des russischen Präsidenten Putin, dass Russland über Wunderwaffen verfüge, geht es nun darum, die Raketenabwehr, aber auch sonst Waffen in den Weltraum zu bringen. Das hatte bereits explizit das Pentagon im September des letzten Jahres angekündigt: Pentagon will Raketen im Weltraum stationieren.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.