Vertuschung von Missbrauch: Zollner fordert klare Strafen für Bischöfe


Bild: © Paolo Galosi/Romano Siciliani/KNA
Was passiert, wenn Bischöfe und Ordensobere Missbrauch vertuschen? Der Jesuit Hans Zollner fordert für diese Fälle klare Sanktionen der Kirche. Denn er ist überzeugt: Wer Missbrauch unter den Tisch fallen lässt, muss zur Rechenschaft gezogen werden können.

katholisch.de

Aus Sicht des Vatikan-Kinderschutzexperten Hans Zollner muss die Kirche rasch klären, welche Sanktionen Bischöfe zu erwarten haben, die Missbrauch vertuschen. Es müsse klar sein, „wie Bischöfe und Ordensobere zur Rechenschaft gezogen und bestraft werden können, wenn sie ihrer Verantwortung nicht gerecht werden – wenn sie also zum Beispiel von einem Missbrauchsverdacht wissen und nicht entsprechend handeln„, sagte der Jesuit im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag).

Schon heute gebe es Möglichkeiten der Bestrafung, ergänzte der Leiter des päpstlichen Kinderschutzzentrums: „Es muss aber genauer geklärt werden, wie ein solcher Prozess funktioniert und welche Sanktionen diesen Amtsträgern auferlegt werden können.“

weiterlesen