Wie die neuronale Vielfalt entsteht


Cortex eines Mäuseembryos: Aus Stamm- (grün) und Vorläuferzellen (rot) werden schließlich fertige Neuronen (weiß). © IST Austria/ Hippenmeyer Group
Auf das Timing kommt es an: Forscher haben das Geheimnis der Neuronenvielfalt in unserem Gehirn entschlüsselt. Ihre Untersuchungen mit Mäusen zeigen: Im Laufe der embryonalen Entwicklung spulen bestimmte Vorläuferzellen eine Reihe von genetischen Programmen ab. Auf diese Weise entstehen nach einem festgelegten zeitlichen Muster unterschiedliche Arten von Neuronen. Wird dieser fein orchestrierte Prozess gestört, hat das fatale Folgen.

scinexx

Alle Neuronen unseres Gehirns gehen im Laufe der embryonalen Entwicklung aus sogenannten Stamm- oder Vorläuferzellen hervor. Bei diesem Prozess entsteht eine erstaunliche Vielfalt von Zelltypen: Allein im cerebralen Cortex sitzen einige Dutzend unterschiedliche Arten von Neuronen. Zusammen bilden sie unzählige neuronale Schaltkreise, die die Basis für unsere Wahrnehmung, unsere Gedanken und Taten bilden.

weiterlesen