Ibiza-Affäre: Entlarvung der rechten Macht- und Medienpolitik


Am Donnerstag, den 16. 5., war die rechtskonservative Welt noch in Ordnung. Bild: Bundeskanzleramt Österreich
Wir starren nur auf die Bühne, gewählt werden aber die korrupten Machtpolitiker von den Bürgern, die meist als besorgte Bürger entschuldigt werden

Florian Rötzer | TELEPOLIS

Man traut Rechten und Rechtspopulisten so einiges zu. Das kommt auch daher, dass sie zwar vorgeben, Volkes Stimme zu sein, sie aber statt Demokratie und Rechtstaat eher mit einem autoritären System kokettieren. Dazu werden Führerfiguren geschaffen und inszeniert, die sich durch Radikalität bei Überschreitung von ethischen Prinzipien, Machtgeilheit, Narzissmus und Geschäftemachereien auszeichnen, die auch Korruption ermöglichen. Eine auffällige Eigenschaft ist auch, dass freie und vor allem kritische Medien und Intellektuelle nicht geschätzt werden. Die gelten als Lügenpresse, während man sich Medien zuwendet oder diese schafft, die nicht weniger einseitig, oft laut und kreischend wie die Galionsfiguren selbst sind, aber die die eigene Macht befördern.

Die Ibiza-Affäre, bei der der Vizekanzler Österreichs und FPÖ-Parteichef Heinz- Christian Strache und FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus in eine Falle durch eine angebliche reiche hübsche Russin gelockt wurden, entlarvt die rechten Machtspiele und -gelüste, die diejenigen vieler Systemparteien überbieten. Zum eigenen Vorteil ist man bereit, Gesetze zu umgeben und Korruption auf höchster Ebene zu begehen, aber sich auch die Berichterstattung zu kaufen. Man ahnt, dass die Vorwürfe gegenüber den nicht-rechten Medien als gesteuerte Lügenpresse auf die eigene Vorstellung zurückgehen, wie Medien für die eigenen Interessen instrumentalisiert werden sollen, indem Medien gekauft oder über ihre Besitzer politisch und personell gesteuert werden sollen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.